Informationen zur Problemmüllsammlung

Was ist Problemmüll?

Problemabfälle sind solche Abfälle, die aufgrund ihrer Zusammensetzung und Beschaffenheit eine Gefährdung für Mensch, Tier und Pflanze darstellen. Der Landkreis Rhön-Grabfeld sorgt dafür, dass z.B. Abfälle mit metallischem Quecksilber, Altlacke, CD‘s, Säuren, lösemittelhaltige Abfälle, Pflanzenschutzmittel, Spraydosen oder WC-Reiniger umweltgerecht entsorgt werden.

 

Stationäre (Wertstoffzentrum) und mobile Problemmüllsammlung im Landkreis Rhön-Grabfeld

Bei der mobilen Problemmüllsammlung können zu den jeweiligen Öffnungszeiten in den Ortschaften des Landkreises die Problemabfälle nur in haushaltsüblichen Mengen und persönlich an den Sammelstellen (Problemmüll-LKW) abgegeben werden.

 

Das Ablagern oder Bereitstellen von Problemmüll an den Sammelplätzen ist verboten!