Wertstoffhöfe und -sammelstellen

Als besonderen Service für die Bürger des Landkreises Rhön-Grabfeld bietet der Landkreis zusätzlich  zum  Wertstoffzentrum in Bad Neustadt-Brendlorenzen vier Wertstoffhöfe bzw. -sammelstellen als zentrale Annahmestellen eingerichtet. An den Wertstoffhöfen und –sammelstellen können Bürger bequem und umweltfreundlich größere oder problematische Abfall-Chargen entsorgen. Akzeptiert werden Materialien bis 100 kg.

Die Wertstoffhöfe und Sammelstellen befinden sich kundenfreundlich über den Landkreis verteilt in Mellrichstadt, Ostheim v.d. Rhön, Bad Königshofen und Bischofsheim a.d. Rhön und werden sehr gut angenommen.

 

In Mellrichstadt und Bad Königshofen werden folgende Abfallarten angenommen:

Kostenlose Abfallarten

 Altmetall und Schrott

✔ Elektro- und Elektronikschrott jeglicher Größe

 Kühlgeräte

Problemmüll (siehe Problemmüllsammlung)  

✔ Kunststoffe mit den Zeichen "PE" und "PP"

Folien  

Sperrmüll, Kleinmengen bis max. PKW Anhänger

Kostenpflichtige Abfallarten

X Altholz

X Restmüll

X Bauschutt mineralisch

 

In Ostheim v.d.Rhön und Bischofsheim a.d.Rhön werden folgende Abfallarten angenommen:

Kostenlose Abfallarten

 Altmetall und Schrott

✔ Elektro- und Elektronikschrott jeglicher Größe

 Kühlgeräte

Problemmüll (siehe Problemmüllsammlung)  

✔ Kunststoffe mit den Zeichen "PE" und "PP"

Folien  

Sperrmüll, Kleinmengen bis max. PKW Anhänger

Kostenpflichtige Abfallarten

X Altholz

X Restmüll

X Bauschutt mineralisch (Abgabe nur in Ostheim)

Hier finden Sie die Öffnungszeiten der Wertstoffhöfe/Wertstoffsammelstellen

 

 

Die Problemabfälle und Elektrogeräte können nur in haushaltsüblichen Mengen persönlich an den Sammelstellen abgegeben werden.

Abfälle aus dem gewerblichen Bereich in größeren Mengen können nur nach Voranmeldung abgewickelt werden. Informationen zur Entsorgung erhalten Sie bei der Kundenberatung (Tel. 09771/6369011).

 

Umgang mit Schadstoffen

Lassen Sie die Schadstoffe bitte in den Behältern. Schütten Sie auch nichts zusammen, da die  Substanzen  miteinander  reagieren  können.

Bitte beachten Sie bei Reinigungsmitteln die Sicherheitshinweise auf der Verpackung. Vermeiden Sie möglichst aggressive Reiniger oder setzen Sie diese vermindert ein.