Informationen zur Asbestentsorgung, Wellasbest und Nachtspeicherheizung

Asbestentsorgung "Wellasbest"

Neben dem Problemmüll fallen im häuslichen Bereich gefährliche Abfälle an, die häufig nicht als solche erkannt oder aus Unwissenheit nicht beachtet werden. Gemeint sind hier die asbesthaltigen Baustoffe. Asbest gilt als feuerresistenter Werkstoff und war ursprünglich zum Schutz der Menschen verwendet worden. Heute ist bekannt, dass er als gefährlicher Krebserreger gilt. Asbest ist noch in vielen älteren Geräten oder Werkstoffen zu finden.

Je nach Baustoff können seine Fasern mehr oder weniger leicht in die Umwelt gelangen. Der Umgang mit diesem gefährlichen Baustoff sollte schon der eigenen Gesundheit wegen in jedem Fall vermieden werden. Gebundener Asbest kann z.B. in Asbest-Zementplatten wie Eternit, in Hitzeschutzplatten wie hinter Öfen und in Toastern, in Nachtspeicheröfen und in feuerfesten Türen wie in Heizungskellern enthalten sein. Bei diesen Gegenständen gelangen die Fasern z.B. durch Verwitterung oder mechanische Einwirkungen in die Umwelt und damit in die Atemluft. Ungebunden wurde Asbest früher als Dämmmaterial verwendet, z.B. in Spritzasbest, Asbestmatten, Nachtspeicheröfen.

Bereits die geringste Berührung setzt Asbestfasern frei und gefährdet Sie und Ihre Umwelt! Eine Beschädigung von asbesthaltigem Material ist aus arbeitsrechtlichen und arbeitsschutztechnischen Gründen zu unterlassen.

Zu Ihrer eigenen Sicherheit sollten Sie für eine fachgerechte Entfernung und Entsorgung asbesthaltiger Produkte prinzipiell Spezialfirmen beauftragen. Weitere Informationen zu Spezialfirmen und Entsorgungswegen erhalten Sie bei der Kundenberatung des Landkreises Rhön-Grabfeld, Tel. 09771 6369011.

 

Nachtspeicherheizung

Mit einem Austausch der alten Nachtspeicherheizung tun Sie nicht nur der Umwelt etwas Gutes. Vor allem Ihr Bankkonto und Ihre Gesundheit profitieren davon. Nachtspeicherheizungen sind elektrische Geräte und fallen daher unter das Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG). Sie können die Nachtspeicherheizung nur am Wertstoffzentrum in Bad Neustadt abgeben.

Die Abgabe haushaltsüblicher Mengen ist für Privatverbraucher kostenlos. Die Kosten für Rückbau/Demontage  und  Vor-Ort-Abholung muss jedoch der Besitzer der Nachtspeicheröfen tragen.

Bitte beachten Sie beim Ausbau einer Nachtspeicherheizung, dass für den Transport die Lüftungsöffnungen mit Klebeband oder die komplette Nachtspeicherheizung in reißfeste Folie eingepackt wird. Eine eigenhändige Zerlegung und Entsorgung der Nachtspeicher ist nur Fachbetrieben erlaubt.

 

Mineralwolle

Gemeint sind Mineralwollen aus dem Umbau, Renovierung oder dem Abbruch von Gebäuden. Der Begriff Mineralwolle umfasst die Gruppen der Steinwollen und der Glaswollen. Mineralwollen gelten bei der Entsorgung als Schadstoff. Beim Umgang mit Mineralwolle sollte auf jeden Fall geeignete Kleidung und ein Mundschutz getragen werden, da bei der Verarbeitung, dem Ein- und Ausbau und dem Transport stets kleine Faserteile abbrechen und leicht eingeatmet werden können. Der Transport und die Anlieferung von Mineralwolle muss stets in staubdichter Verpackung (sogenannte Mineralfasersäcke) erfolgen!